Grundlagen festlegen

Grundlagen sind jene Teile des Lehrstoffes, die jeder Schüler, egal welche beruflichen Wege er einschlagen wird, zur Bewältigung seines Lebens brauchen wird. Vom Lehrerkollegium bzw. den einzelnen Fachgruppen ist - aufgrund der Zuhilfenahme des Lehrplans, der Bildungsstandarts und persönlicher Überlegungen - festzulegen, was genau zu diesen Grundlagen gehört.

Das Beherrschen der Grundlagen - vor allem auch deren Anwendung - ist durch Zielüberprüfungen sicherzustellen. Möglichst alle Schüler sollten diese Grundlagen erlernen (können). Die dafür benötigte Zeit sollte keine große Rolle spielen. Es ist besser, weniger zu lernen und das auch zu können.

Bei dem über die Grundlagen hinausgehende Unterrichtsstoff sollten die Schüler durchaus die Möglichkeit haben, gemäß Interessen, Begabung, geplanter Berufslaufbahn usw. mitzuentscheiden, was sie lernen möchten (z. B. durch Bereitstellung eines "Themenpools", aus dem die Schüler auswählen können. Verwendung offener Lernformen ist dabei Voraussetzung.

 

Für weiterführende Auseinandersetzung mit dem Thema siehe Literaturempfehlungen und Linkliste!